Über uns

Schutzraum e.V. ist ein Verein der Kinder- und Jugendhilfe, der aus der Initiative engagierter Fachkräfte aus den unterschiedlichsten Fachrichtungen heraus entstanden ist. So versammelt sich viel "Knowhow" auf engem Raum.

Ziel ist es, denjenigen jungen Menschen Hilfe und Unterstützung zuteilwerden zu lassen, die mit ihrer aktuellen Lebenssituation nicht mehr zurechtkommen und deren Bedürfnisse nur unzureichend bearbeitet werden können, weil es entweder an den gesetzlichen Vorgaben fehlt, oder der Zugang zu den vorhanden Angeboten nicht gefunden wird.

Helfen und Unterstützen bedeutet hier nicht, dass wir die Probleme stellvertretend für die jungen Menschen lösen, sondern dass wir sie dazu befähigen, ihre Situation in Eigenverantwortung zu verbessern.

Die Motivation für unsere Arbeit finden wir in dem Bestreben, einen Beitrag gegen die bestehende Chancenungleichheit in der Bundesrepublik beizutragen. Insbesondere auch dann, wenn Gewalt und Delinquenz eine Rolle spielt. Der Schutz von Gefährdeten Menschen ist uns ein wichtiges Anliegen.

 

 

Was ist SchutzRaum e.V.?

..

SchutzRaum e.V. ist ein Verein, der es sich zum Ziel gesetzt hat, Menschen in unterschiedlichen Problemsituationen zu unterstützen, wenn sie entweder damit überfordert sind sich selbst an die entsprechenden Ämter Behörden und Einrichtungen zuwenden, oder der jeweilige Fall einfach bei den Behörden wegen mangelnder Zuständigkeit gar kein Gehör findet.

 

Kurzum, der Verein ist die ausgestreckte Hand und ein Angebot zu helfen, ganz besonders dann, wenn ansonsten nicht klar ist ,wer gerade helfen könnte und sollte.

 

 

 

Was macht SchutzRaum e.V.?

Der Verein untergliedert sich in einzelne Fachbereiche, unsere sogenannten Räume. Diese sind aktuell FreiRaum SportRaum, SchulRaum, WohnRaum, SpielRaum, ZeitRaum LaborRaum, WeiterbildungsRaum und die Ende 2018 neu gegründete Beratungsstelle für junge Männer.

 

Die Inhalte der einzelnen Räume sind auf der Homepage im jeweiligen Abschnitt ausführlich erklärt, aber kurz zusammengefasst kümmern wir uns beispielsweise im Projekt Wohnraum darum, bezahlbaren Wohnraum für Alleinerziehende oder alleinlebende junge Menschen zu finden und stehen hierfür in direktem Kontakt mit Anbietern aus dem Bereich sozialen Wohnungsbau wie z.b. GAG Ludwigshafen.

 

Das Projekt SpielRaum hat zur Aufgabe, Kindern aus sozial schwächeren Familien ähnlich dem Spiel-Mobil Ludwigshafen eine Möglichkeit zur Freizeitgestaltung zu bieten. Unsere Mitglieder planen und gestalten entsprechende Veranstaltungen und Events, organisieren dazu notwendiges Material, Platz und was man neben guter Laune sonst noch braucht.

 

Ähnlich ist das Projekt Sportraum aufgestellt hier kümmern wir uns insbesondere um Sportangebote von Fußball über Tischtennis bis Bowling etc.

Relativ neu ist noch unser Angebot zu Krav Maga ,einer besonderen Form der Selbstverteidigung und Persönlichkeitsfestigung. Denn die beste Selbstverteidigung ist es, wenn es zu keinem Kampf kommt sondern der Verstand siegt.

 

Besonders stolz sind wir auf unsere 2018 neu gegründete Beratungsstelle für junge Männer. Hier liegt einer der Hauptaugenmerke auf der Gewaltpräventionbzw. Hilfe dabei, Gewalt auszuweichen oder eigenes gewalttätiges Verhalten zu korrigieren und abzuschaffen

 

 

 

Was ist die gesellschaftliche Relevanz?

..

Die Frage nach der gesellschaftlichen Relevanz muss sich wohl oder übel jede Einrichtung und jeder Verein irgendwann stellen oder stellen lassen.

 

Wir von SchutzRaum e.V. sehen uns als ein weiteres Hilfsangebot in einer Welt, in der es viele Menschen gibt, die Hilfe suchen und wenige Menschen gibt, die Hilfe finden.

 

Unser Verein soll eine Anlaufstelle sein um entweder durch uns und mit uns die richtigen Kontakte herzustellen, mit den zuständigen Behörden in Kontakt zu treten, oder auch in aller erster Instanz einmal einen Ansprechpartner zu haben ,der einem hilft die eigenen Probleme zu betrachten zu sortieren zu strukturieren und gemeinsam an einer Lösung Strategie zu arbeiten.

 

Wir bieten in aller erster Linie Hilfe zur Selbsthilfe, aber wir unterstützen auch dabei den Weg zu gehen. Unser Verein arbeitet ehrenamtlich und unsere Mitglieder leisten ihren Beitrag in ihrer knappen Freizeit. Daher bieten wir keine fertige Universallösung out-of-the-box und selbstverständlich auch keine Vollzeitbetreuung für alles und jeden an.

 

Wir sind da ,wenn man uns braucht und so viel wie man uns braucht. Unser Fokus liegt aber darauf, unseren Schützlingen dabei zu helfen, ihre Probleme und ihr Leben weitestgehend eigenständig und eigenverantwortlich zu managen.

 

Wir helfen und begleiten auf den nötigen ersten Schritten und sind auch noch auf der kritischen ersten Meile gerne dabei und danach weiter einen Ansprechpartner bei Fragen und Problemen.

 

Wir stehen dabei in guten und engem Kontakt zu sozialen Einrichtungen, Behörden und Ämtern wie Jugendamt und Sozialamt, unterhalten Kontakte zum sozialen Wohnungsbau sowie zum Angebot der regionalen Tafeln. Bei großen und komplexen Aufgaben und Fragestellungen profitieren wir von der Zusammenarbeit mit unserem Dachverband, dem paritätischen Wohlfahrtsverband. Je nach Sachlage nehmen wie aber auch Kontakt zu anderen Einrichtungen und Vereinen auf – den unser Fokus ist zuallererst die Hilfe, und nicht die Frage wer sich das auf die Fahne schreiben darf.

 

Wir handeln mit Herz und Verstand, basierend auf Erfahrung und Knowhow unserer Mitglieder, zusammen mit unseren Unterstützern Förderern und Behörden. Wir suchen und finden Lösungen von heute für Probleme von heute und bauen zusammen an einem besseren morgen, übermorgen für alle Menschen.